herbstspaziergang tag 27 nach salamanca

06-11-2018  25 km // 521 km gesamt
wetter:
früh 6° bewölkt, windig
mittags 9° bewölkt, windig 3-4bft
schlafen: albergue municipal, donativo = 10€

lang geschlafen, heisst bis 8, weil die anderen um 7 angefangen haben zu packen.
bin ich um 3/4 9 mit trockenen schuhen und socken los, geht prächtig mit den membranlosem schuhen, die trocknen über nacht an der heizung.
frühstück sollts im nächsten ort geben, nach 1std. weg aber pustekuchen, die bar war zu. “koana dahoam, bin vereist bis übermorgn” so ein mist.
also mit leerem bauch, der hat sich beschwert, eh klar, weitermarschiert. erst durch hügeliges land, später durch dehesas und schweineherden.
nach einer weiteren stunde latsch hab ich mir ein windstilles plätzchen gesucht und den rest brot mit schinken das ich noch hatte aufgefuttert, zusammen mit ein paar pilger power prinzen rolle keksies.

kurz drauf gings raus in weite felder, immer leicht hügelig. – ihr wisst schon….. – dazu kam der kalte wind, da hab ich mir die regenhose übergezogen und schon wars kuschelig warm für die beine, ist echt besser um warm zu bleiben.

in die stadt rein, die üblichen vermüllten aussenbereiche. so schad. um das schöne land.

angekommen an der altstadt hab ich ne runde um die kathedrale gedreht, rein kommst nur mit eintritt. also weiter in ne bar zum rasten und aufwärmen, da die herberge erst um 16-00 aufmacht.

wir sind im moment 3 leut, das darf so bleiben, dann hab ich ein einzelzimmer 😀

küche gibts wiedermal nur mit ner mikro welle. ist richtig doof. andererseits kann ich die hospitaleros verstehen, mit nem herd kannst riesen sauereien machen.

gruss ralph

der morgen ne kurze etappe geht nach valdunciel. ist auch gut so, nach gestern und heut.

7 thoughts on “herbstspaziergang tag 27 nach salamanca”

  1. Guten Morgen, Ralph.
    Kannst Dich heute nach der kurzen Strecke ausruhen und dann geht´s wieder mit neuem Elan weiter.
    Nicht aufgeben, geh erst mal bis Astorga und vielleicht doch auch weiter. Ich möchte Deine tägl. unterhaltsamen Berichte
    und Fotos nicht so schnell missen!
    Alles gebucht – ist das nur auf die Herberge heute gemeint oder…..?
    Guten Weg wünscht Monika.

    1. sers monika,
      wegen dem alles gebucht fragst am besten den harry der kanns erklären.
      keine angst, es geht schon noch weiter. nur haben mich die 28km ohne pause nach san pedro etwas leer gemacht.
      gruss ralph

  2. Servas du
    Mit leeren Bauch starten, das kann goa nix gö.
    Mach doch wieder Pause wenn du so müde bist. Bis Astorga auf jeden Fall??? Nanana des geht ned oder was soll das heißen?
    Liebe Grüße von uns
    PS.: iihh, tu grad Haare glaum in meinem krachenden Bettchen 😉

    1. sehr fuss,
      drum hab ich es heut anders gemacht, bin in ne croisanteria eingefallen und futter ofenfrische croissants
      du, des heisst ich geh bis da hin und dann euch treffen und dann???
      <3 lich ralph
      vui spass beim glaum bäääh

  3. Ola Gringo 🙂

    Hast des „Tau“ für den Mario fotografiert, oder war der selber dort und hat das hin gemalt, oder was?

    Gefällt mir echt gut dein Weg. Bin jeden Tag gespannt und freudig wenn ich von dir lese!

    Easy Camino 😉

    1. ola muchacho,
      ne, des war einfach da das tau.
      hat erinnerungen geweckt an san anton vor castrojeriz.
      jepp, ist fein der weg, auch wenn ich im mom. ein wenig müde bin. aber bis astorga geh ich mindestens, also gibts noch ein wengerl mehr zu lesen von den abenteuern vom pilgerli.
      alles gebucht,
      sagt <3 lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »