balkan 2018

ich überleg grad wohin ich nächste woche mag :
balkon oder balkan?

Gesamtstrecke: 3560.55 km
Maximale Höhe: 1948 m
Gesamtanstieg: 75608 m
Herunterladen

das ist eigentlich nicht wirklich ne frage, was ich da mach.
weil balkon hab ich keinen und runter nach budva in montenegro, wo ich mit den eltern schon 1956 war mag ich auch mal. muss ne abenteuerliche tour gewesen sein, zu der zeit. fast ganz jugoslavien auf naturstrassen….  ganz so werd ich’s nicht treiben, aber etwas abenteuer darf schon dabeisen.

die tour hab ich schon lange als konzept im basecamp, hab sie wieder rausgekramt, angepasst, geändert, verlängert….
so um die 3500 km werden es  werden, mit 15 fahrtagen will ab und an wo bleiben, mal eine mini-wanderung einlegen, ne stadt anschauen.
mag diesmal langsamer tun, um mehr vom land zu sehen, bin gespannt, ob mir das gelingt.
wo’s langgehen soll?
durchs inland möcht ich fahren, durch slovenien, kroatien, bosnien, montenegro,
über ptuj,  karlovač,  jaice, die alte bosnische königsstadt , niksič zum durmitor nationalpark

und weiter nach nord-albanien. in die verwunschenen berge, durchs vermosh und ins valbone-tal.
zurück gehts erstmal an die adria bei ulcinj, irgendwo werd ich ein paar tage bleiben und dumm rumkucken. anschliessend gehts recht küstennah via cetine, kotor, trebinje, aussen um split rum richtung šibenik und die krka-fälle nach obrovac und das velebit gebirge bis kurz vor rieka. da schlag ich mich in die büsche und fahr über slovenien wieder heim.

albanien, sollt ursprünglich nur ein ‘vorkucker ‘ sein, nur  die eine strasse ganz im westen an der montenegrinischen grenze von plav im norden durch das vermosh tal   nach shkodra

beim einlesen und suchen hat sich die g’schicht wiedermal verselbstständigt und so werden es über 500km kreuz und quer durch die albanischen alpen  . die fahrt über den spektakulären drin-stausee von komaron  und dem valbonë tal werden eins der höhepunkte werden. noch ists da recht ursprünglich, fast archaisch und wenig touristisch erschlossen. bin gespannt.
nen reiseführer   hab ich mir auch geleistet, brandneu, 2018 neu aufgelegt:
geschrieben ist der von zwei deutschen, die seit kurzem in albanien leben und das land per 4×4 erfahren.

berichten werd ich – wenn ich wifi hab –  weil ab bosnien bin ich ausserhalb der eu und da wird’s zum bloggen per handy zu teuer.

schluss, muss lesen und drei worte albanisch lernen.
ralph

hier geht’s zu den etappen  

hier geht’s zum tag 1 

bie bilder hab ich mir “ausgeliehen” :
http://t4travel.de/index.php/2015/10/04/10-startschwierigkeiten-in-albanien/

https://www.hobo-team.de/

2 thoughts on “balkan 2018”

  1. Hallo Ralph
    Da seid ihr ja, du und deine Q :-).
    Du hättest sogar mehr als einen Balkon, nämlich ein großes Flachdach ;-), heiß zwar aber……Klar ist schon angenehmer wenn der Wind a bissi “durchzieht”.
    Ich wünsch dir eine angenehme Tour, lass es dir gutgehn und komm gesund heim.
    Lieben Gruß
    Renate

    1. sers renate,
      bin grad gelandet am mega-campingplatz.
      erstmal durchatmen und so, dann hütte aufbauen.
      danke für die guten wünsche,
      später mehr <3 lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »