advent-camino 2017

vor drei jahren bin ich, als das wetter hier in wien wochenlang trüb und grau war, kurzentschlossen nach pamplona geflogen und von da aus bis burgos gelatscht, in advent.
das war so herrlich, dort am menschenleeren camino frances – der ab dem frühling bis in den tiefen herbst hinein rappelvoll ist – dass ich immer wieder davon geträumt hab, den weg weiterzugehen.

weils so langsam die halbe welt weiss, mach ich’s jetzt offiziell:
die sache schaut so aus:
hab schon vor ein paar monaten ausversehen nen flug gebucht, wie ich mit kayak/swoodoo rumgespielt hab, natürlich nicht stornier oder umbuchbar….
zum glück geht der nicht nach timbuktu oder buxtehude, sondern nach madrid, am 29-11.
 wenn ich schon für 75€ nach madrid komm, dann hat sich pilgerli gedacht, es kann gleich nach burgos weiterfahren per bus. da komm ich um 17-45 an, grad recht um in der herberge hinterm dom einzufallen. und am nächsten morgen loslatschen, richtung santiago.
wenn alles klappt, lauf ich dort so um den 22/24-12 ein.
muss ja dahin, wegen den mütterchen aus timmelkam, die mir armem pilger 10€ gegeben hat und für die ich den jakobus umarmen und nen kaffee für sie in santiago trinken  soll.
dann hat mir gestern ne nonne, wie ich mir ein neues credential geholt hab, noch ein gesegnetes marienamulett gegeben.
 das will ich auch zu unseren pilgerboss bringen, also muss ich dringend da hin.
der rukki ist gepackt, alles drin, alles dran.
4.120g baseweight,
2.640g am körper,
6.760 g skin out
wer mag, darf mich gern begleiten. hab extra nen feinen platz am linken gurt vom rukki auf der schulter freigelassen. fast ganz oben, aber noch so, dass du dich anlehnen kannst
update:
26-11 11:50 grad eben hab ich eingecheckt, als das mail vom flieger kam. also wirds ernst….

auf der karte werd ich die etappenorte eingetragen, der stern zeigt dir den aktuellen tag und wenn ich dort bin werden die linien blau.

so weisst du, wo ich grad steck…
wann’s losgeht magst wissen?
am mittwoch, 29-11-17  heb ich um 10-30 ab und bin abends um 18-00 in burgos in der herberge.
alles gebucht, easy camino würd der harinjo, ein guter pilgerfreund  sagen
passt so, find ich auch.

tag nach ankunft
0burgos, spanien29/11/2017
1hornillos de camino, spanien30/11/2017
2castrojeriz, spanien01/12/2017
3fromista, spanien02/12/2017
4carrion de los condes, spanien03/12/2017
5ledigos, spanien04/12/2017
6calzada del coto, spanien05/12/2017
7burgos de ranero, spanien06/12/2017
8mansilla de las mulas, spanien07/12/2017
9leon, spanien08/12/2017
10villar de mazarife, spanien09/12/2017
11villares de obrigo, spanien10/12/2017
12astorga, spanien11/12/2017
13rabanal de camino, spanien12/12/2017
14molinaseca, spanie15/12/2017
15cacabelos, spanien16/12/2017
16ambasmestas, spanien17/12/2017
17o cebreiro, spanien18/12/2017
18triacastela, spanien19/12/2017
19sarria, spanien20/12/2017
20portomarin, spanien21/12/2017
21palas de rei, spanien22/12/2017
22melide, spanien23/12/2017
23arzua, spanien24/12/2017
24o pedrouzo, spanien25/12/2017
25santiago de compostella, spanien26/12/2017
da geht’s zum ersten beitrag: advent camino, tag 0 button_externer_link

wenn du einzelne beiträge lesen magst, kannst auch auf eine etappe in der liste klicken oder auf eine nummer in der karte.
wie immer freu ich mich über kommentare, wär fein, wenn du deinen dalässt. ich freu mich auch über konstruktive kritik, über positives natürlich auch….

sagt <3lich ralph

14 thoughts on “advent-camino 2017”

  1. Servus, Ralph!
    Ich bewundere Dich in dieser Jahreszeit zu pilgern, mir wär es zu kalt, würde nur mit einer Gesichtshaube mit
    Sehschlitzen gehen (gibt es in Spanien auch ein Vermummungsverbot?), bin fürchterlich verfroren (andererseits ist es mir schnell zu heiss).
    Freue mich auf Deine täglichen Berichte, ich wünsche Dir immer eine geheizte Herberge, nette Pilgerkameraden
    und gutes Wetter.
    Buen Camino wünscht Dir Monika aus Salzburg.
    P.S: ich hatte am Caminho Portuges ein ähnliches Erlebnis – eine sehr alte, gebrechliche Einheimische gab mir
    E 2,– um für sie eine Kerze in der Kathedrale in SdC anzuzünden. Hat mich zu Tränen gerührt, sie hat mir so
    sehr vertraut. Selbstverständlich habe ich die Bitte gerne erfüllt.
    Alles Gute, pfiat di!

    1. sehr fuss monika,

      wie ich vor drei jahren am advent camino war, hatt ich meist wundervolles wetter, viel sonne und warm – wintermässig warm- wars auch. vielleicht wirds jetzt auch so? wär super. so der harte bin ich nun auch wieder nicht, 10-14°, des wär grad recht.
      gell das hat was, dieses vertrauen, das einem da gegeben wird. das bindet schon.
      gruss ralph

    1. sehr fuss otto,
      mei hab ich a glück, dass mi net anraunzt wie sonst immer 😉
      drückts mir die daumen, nächstes wochenende solls richtig kalt werden 2° und wind dazu und das in der meseta…..
      des brauchts net,
      findet ralph

        1. sers elke,
          wär wunderbar. aber es kommt eh wie es soll und das weisse zeug in der meseta hat auch was. zumindest zum photographieren 🙂
          <3 lich ralph

        1. “mei hab ich a glück, dass mi net anraunzt wie sonst immer, wenn i net bescheid sag dass ich weg bin. ”

          so sollte das heissen!!!
          gruss ralph

  2. Die Kathedrale in Astoria ist als Endpunkt wunderbar gewählt. Wären doch andere Tage auf meinem Camino verblassen, habe ich den Tag sehr gut in Erinnerung. Sylvester am Kap ohne Wolken muss auch grandios sein. Bleibt nur noch, höre auf deinen Bauch und Buen Camino.

    1. sehr fuss elke,

      richtig, das ist erstmal der anfang. aber die etappen weiter vortragen mag ich nicht, weil wenn ich die anpassen muss, das ist ein riesen act am handy.
      du, ich mags auch sehr, wenns stürmt, am meer.
      das tät vom bauch her eh besser zu der situation passen.
      <3 lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »