herbstspaziergang tag 29 nach el cubo del vino

08-11-2018   21 km // 554 km gesamt
wetter:
früh 4° bewölkt
mittags 10° bewölkt ,  wind
schlafen: albergue f&m 12€

ist spät geworden, gestern drum ist pilgerli nicht gut zu sprechen, heute morgen…..

ist ne langweilige etappe heut, es geht die meiste zeit parallel zur n 630 und der autobahn und weil es sich auf der strasse leichter geht, tappel ich fauler hund da lang, anstatt auf den weichen schotterwegen.

pause mach ich nach 2std laufen, es ist kurz vor 12-00, hab fast die halbe strecke geschafft. sitze in der sonne und geniesse die wärme.
war mehr wunschdenken, das mit sonne und windstill. die wolken haben die sonne verschluckt und der grosse ventilator rennt auch wieder. ist mühsam das laufen, monoton immer geradeaus, bei weitem schlimmer als die verschriene strecke vor torremejía. hab noch ne stunde zu gehen, die berühmten kaugummi-ziehherigen 5km.

el cubo del vino: was sich so chic anhört, ist ein kleines verschlafenes kaff im irgendwo in der weiten landschaft von castilia e leon. nix aufregendes, insbesondere bei trübem wetter mit hoher luftfeuchtigkeit…..

bin mittlererweile angekommen in der herberge, die kannst kaufen, wenn du magst.
ist aber bei weitem nicht so wie gestern. aber jeden tag luxus ist auch langweilig.
nachher geh ich in die tienda, mal schauen ob die da alles für bratkartoffeln mit zwiebel, ei und schinken haben. hab umgedacht, es gibt weisse bohnen mit chorizo

bis morgen,
ralph

da gehts nach villanueva de campeán

6 thoughts on “herbstspaziergang tag 29 nach el cubo del vino”

  1. Guten Morgen Ralph,
    bin jetzt auf dem Laufenden und begleite dich wieder. Ich freue mich auf weitere Bilder und Berichte.Das mit den Herbergen und der Heizung ist so eine Sache. Wäre aber doch langweilig, wenn jeder Tag gleich schön wäre. Heute wird ein toller Tag. Bestimmt. Herzlichst Elke

    1. sers elke,
      fein, dass du aus dem schnee wieder rausgekommen bist!
      ist ja -noch- nicht so schlimm, wenn die heizung nicht rennt und die daunentüte ist eh bum-warm.
      bis dann, ralph

  2. Hallo Ralph
    Ja, die Strecke war echt fad, vor jedem Hügel hoffte man es geschafft zu haben aber nein es kam noch einer und noch einer……
    Ich dachte die Herberge gibts nicht mehr, ich fand die eigentlich recht nett. Die Oma hat im Privathaus das Frühstück für die Pilger gemacht.
    Es schnarchen schon einige, muss mir meine Ohrstöpsel holen.
    Gute Nacht
    Renate

    1. sers,
      ist recht nett hier und die hospitalera gibt sich mühe, alles fein. sogar ein echter herd ist da, luxus pur.
      hatte wieder ein einzelzimmer mit 4 betten und schnarchen tu ich auch nicht.
      <3 lich ralph

  3. Liebes pilgerli, der Tag ist jetzt auch vorbei. Und trotz des Stimmungsumschwungs, hast du doch noch so schöne Dinge gefunden, wie einen bald herabfallenden Tropfen. Eine wirkliche ” Momentaufnahme”! Schön.

    Schlaf gut und warm und morgen geht’s weiter, da gibt’s auch wieder etwas, was du vor deiner Linse finden und uns hoffentlich senden wirst.

    Geh schön weiter…..

    Alles Gute
    Tara

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »