herbstspaziergang tag 10 nach torremejia

20-10-2018 28 km // 201 km gesamt
wetter:
früh 14° strahletag dann bodennebel
mittags 19-20° leicht bewölkt
schlafen: albergue rojo plata 12€

 

Maximale Höhe: 429 m
Minimale Höhe: 304 m
Download

 

 

mitten im der nacht, wurde grad hell um 8:45 gings los, ist ja schliesslich ein weiter weg heut.
nach dem ort erst durch leicht welliges land.

wein und oliven werden angebaut, machmal in abwechselnden reihen. von monokulturen, wie in murcia ist wenig zu sehen, die oliven werden von hand gepflückt.
nelbel kommt auf, verzaubert den weg, verschleiert und erweitert zugleich das land.

 

bald wirds flach, das land, ein laufen wie auf der donauinsel, immer geradeaus, endlos. nur nicht so langweilig wie die insel.

 

 

der ort taucht auf.
schien mir garnicht soooo schrecklich, die lange gerade römische strasse, die schon seit 2000 jahren da ist.
im ort rein in die herberge und weiter in die bar zum siegerbier und geniessen.
der ort mit der hauptstrasse, den häusern und der bar erinnern an die western der 70er jahre, eine hand voll dollar und so.

regnet mittlererweile, sitz gemütlich unterm dach und schau der dorfjugend beim flirten zu.
so nett wie sich die gockel und chicas aufführn.

gruss ralph

der die 200 geknackt hat 🙂
und morgen mach merida geht.

2 thoughts on “herbstspaziergang tag 10 nach torremejia”

  1. Hallo Ralph,
    ich verfolge Deine Etappen tgl., habe meinen pers. Bericht und den “Gelben” vor mir, interessant die Erinnerungen.
    Ehrlich – mir waren diese Strecken zu fade, zu wenig Abwechslung. Aber irgendwann kommen wieder Berge…
    Weiterhin einen schönen Weg und lg – Monika.

    1. servus monika,
      klar, a salzburger madl mog nix flachs 😉
      berge rundumadum, des is guat, oba mittn im weg, na, des mog da pülcha net. 🙁
      <3 lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »