herbstspaziergang tag 3 nach almaden de la plata

13-10-2018 31 km // 73 km gesamt
wetter:
früh 17° ein strahletag.
mittags 26° mit leichtem wind
schlafen:
albergue municipal 10€

 

Maximale Höhe: 554 m
Minimale Höhe: 299 m
Download

 

 

ich habs getan 🙂

mitten in der nacht um 6 gings geraschel los, die spanier. dabei ist die herberge bis um 7uhr dicht und hell wirds ab 8uhr.
bin um kurz vor 8 los, erst runter zur tanke noch nen liter aquarius bunkern.
hab also 2,5ltr zu trinken, das sollte reichen.
in der nächsten bar eingefallen zum standardfrühstück und dann auf die piste.

natürlich bin ich gelaufen, das stand eigentlich die ganze zeit fest, ist halt meine angst-etappe genauso wie die 24km nach roncesvalles auf dem camino frances.

das pflastertreten geht echt gut und die strecke ist wirklich schön zu gehen, nur die bergerl stören. bin ja gewohnt von meiner standard strecke auf der donauinsel, da hab ich auch an die 90% asphalt. ist gut zum training weil das zeug strengt echt an und wenn du’ s gewohnt bist ist halt alles easy camino 🙂
mach pause am eingang zur finca berrocal, hab 4 stunden bis hier gebraucht, das find ich supi.
schluss, muss rasten

mann ist das stöhn hier, im nationalpark, ein genuss zum hatschen, auch wenns schon recht warm ist, in der sonne. aber der weg, ein traum bei dem wetter.

am end der kalvarienberg, der heisst nicht umsonst so, war aber ok. langsam, immer wieder stop zum luft kriegen und den puls runterfahren, von einem schattenplatz zum nächsten. mit einmal war die kehre da und pilgerli, ein paar sünden ärmer oben.

runter war easy going, bergab halt.
mein wasser hat gut gereicht, bis auf 2-3 schluck ist alles alle.
trinken ist wirklich essentiell beim gehen, gestern wars eindeutig zu wenig, drum war ich so ko.

angekommen in almaden erstmal ne tienda gesucht, siegerbier und nudeln eingekauft und ab zur herberge.

da rühr ich mich heut nimmer weg. anstrengend wars schon, aber bei weitem nicht so wie befürchtet.

danke nochmal, renate für’s schubsen!!!

so ist alles ok, na ja, fast… der wolf hat mich in den oarsch gebissen, der sauhund, der dreckate. ausserdem gibts an der rechten ferse ne blase, die nicht hindert beim laufen, zum glück. da hab ich wohl beim hornhaut wegmachen nicht aufgepasst und am rand von der ferse ne kante stehen lassen.

na gut, wieder was gelernt.

hofft ralph

morgen gibts ne kurzetappe nach real el jarra und da wasch und austuhtag.

16 thoughts on “herbstspaziergang tag 3 nach almaden de la plata”

  1. Hallo Ralph,
    was ich auf der Via nervig fand, war, dass es nicht wirklich gute Sitzgelegenheiten gab und ich auf der Strasse rasten musste.
    War im März-April 2015 von Sevilla über Ourense bis SdC unterwegs, extrem viele Störche jeden Tag, toll.
    Hatte netten Pilgerkameraden Reiner aus dem Forum.
    Ich wünsche Dir weiterhin einen guten Camino, Wetter passt, und stelle bitte viele Fotos rein, ich schaue sie gerne an.
    Gruß von Monika/Salzburg.

    1. sers monika,

      besser im graben sitzen, wie am hohen ross 😉
      mit den bildern wed tun, was ich kann und dank dir für die guten wünsche !
      ralph

  2. Das hast du super gemacht, sei stolz. Die Bilder sind klasse. Besonders das Moped mit gehwaegelchen, hihihi. Ist es erst um 8 hell oder dämmerig hell. Wann wird es Abend dämmerig dunkel? Die nächsten 14 Tage ist kein Regen in Sicht. Das ist/wird eine wunderschöne Tour. Sind viele Pilger unterwegs? Fragt sich Elke ( Kopie bei Ralph)

    1. sers,
      gell, das flacheisen ist nett. hab den 3-4 motorrädern gierig nachgeschaut, auf drr asphalt piste. nur am letzten anstig da hab ich die nicht vermisst.
      diecsonne geht im mom. um 08:45 auf, ab 8 dämmrig. abends ab ca. 19:00.
      sind 10 leut, im mom.
      <3 lich ralph

  3. moin ralph,

    meinen respekt und herzlichen dank, dass Du diesen camino gehst und die bilder mit uns teilst! da werden erinnerungen wach …
    bergauf mal pausieren, um sich umzudrehen und zu schauen, was man schon alles geschafft hat, da bekommt “luft kriegen und den puls herunterfahren” doch einen tieferen sinn. 🙂
    drücke dir die daumen und die grossen zehen, dass der camino dir freundlich gesonnen ist. pass gut auf deinen körper auf, es soll so wenig ersatzteile dafür geben.
    einen herzlichen gruss, auch an renate und otto,
    andreas

    1. sers andreas,
      na na na soo viel respekt brauchts da doch nicht. ich latsch halt einfach so rum 😉
      und aufpassen das tu ich eh, hörvehervauf, als es zu zwingen, nach dem motto:
      no pain, just glory.
      ralph

  4. Ola Ralph,

    you did it 🙂 so soll es sei. Taxifahren kannst zu Hause auch 😉 Schöne Strecke, traum Wetter – Pilgerherz was willst du mehr!
    Tipp bei Wolf: eine Stretch Laufhose, die liegen ganz eng an, da scheuert nix – besorg dir so ein Ding.

    Easy Camino
    Harry

    1. sers harry,
      danke für den tipp, die hose liegt zuhaus im schrank. 😛
      hatte noch dran gedacht die gegen eine u-hose auszutauschen. ich lern halt noch, mit dem packen….
      <3 lich ralph

  5. ps.: der mit dem Wolf tanzt, den kenn ich auch zur genüge. wie schon abraham a santa clara schon sagte: wer gut schmieret fährt (geht) gut

    1. sers otto,
      meinst castrol, das für die oldtimer wär recht???

      die bilder hab ich inzwischen auch drin, i-netbwar erst mies, hier.
      ralph

  6. Jeah, jeah, jeah, supsi, ich wußte du schaffst das, Daumen hoch……….und das Wetter hat dich belohnt :-).
    Böser Wolf, beißt wohl am liebsten Männer, lass dir von dem nix gefallen ;-).
    Schlaf gut und träum süß, liebe Grüße
    Renate
    Moped begutachtet und für hübsch befunden 🙂

    1. sers,
      na des ist doch nett. da g’freit sich der herr otto sicherlich.
      du, dein kommentar war der letzte kick, dens braucht hat.
      un abrazzo und a dickes dankestön bussi
      vom müden, glücklichen pilgerli ralph

    1. richtig!
      aber des lass ich net einreissen, könnt stressig wern mit dem hörn drauf was die mädels sagen…..
      und die innung, die ist mir sowas von.
      wuarscht
      ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »