advent camino tag 6 nach ledigos

04-12-17
24km. // 112 km
schlafen: ledigos albergue la morena 10€
wetter:
früh -3 ein paar wolken
mittags 6°, sonnig.

 

Gesamtstrecke: 23.07 km
Maximale Höhe: 901 m
Gesamtanstieg: 115 m
Herunterladen

 

kalt heut morgen, das ist der nachteil wenn es klar ist und die wolken nicht isolieren. geht heut atypisch nach ledigos, weil ich übermorgen die via trajana gehen mag und dazu in calzada de coto bleiben mag. ausserdem 27-28km müssen nicht sein.

jetzt brauch ich aber erstmal ne bar und kaffee und was süsses. hat bestens geklappt, gleich nach 50 mtr bin ich in ne bar eingefallen zum frühstück.

hinterher durch den ort und raus ins flache, 17 km auf der via trajana -die ging von astorga nach bordeaux- geradeaus zum nächsten ort. unterwegs die canada real leonesa gekreuzt. die canadas gibts im ganz spanien, für die schafherden, die standen unter königlichem recht, die wege. obwohl, die heissgeliebte merinowolle stammt ursprünglich von einer rasse von schafen in den pyrenäen ind es war bei schwerer strafe verboten, die aus spanien rauszubringen und die wolle war für die royales reserviert.
nach ner bar gefragt und ja, es ist eine offen! da musste pilgerli doch glattweg rein. bin zu einem bier eingeladen worden, da musst ich doch gleich ein bocadillo futtern damit ich nachher nicht 12 aus den restlichen 6 km mach…

die landschaft hat gewechselt, flache schotterebenen statt lös und lehm hügeln.
geht gut zu laufen, es ist herrlich warm in der sonne. die letzten 6-7km wars doch noch hügelig, was für eine erholung für den kopf, wieder begrenzungen zu haben, nach der unendlichen weite der meseta.

insgesamt hab ich das gefühl, dass ihr das von zu haus aus aus einer anderen sicht seht, die temperaturen, das wetter mit dem zuhause vergleicht.
so war der tag heut so, wie bei uns die ersten warmen tage im märz sind. ich kann nur sagen, es lohnt sich im winter zu gehen. die spanischen begleiter aus burgos sagen im übrigen, dass die tiefsten temperaturen hier bei -5° liegen, nicht kälter und damit für uns nicht wirklich kalt. zusätzlich ist der winter sehr trocken, hat extem wenig regentage im vergleich zum frühjahr, soviel ich weiss.

die albergue morena, ich find die hübsch.   alles neu gemacht und top sauber.  die spanierin, die mit uns läuft schimpft wie ein rohrspatz, weil die heizung nicht an ist. aber sogar die rennt inzwischen. nur das essen hat enttäuscht, war alles eiskalt und schnell, schnell hingeschludert….
na ja, wo viel licht ist, ist viel schatten und man kann nicht immer alles haben.
satt bin ich allemal geworden.

mit dem laufen gehts mit prächtig, obwohl ich heut mal aus unachtsamkeit beim laufen auf dem grasigen seitenstreifen schief aufgekommen bin, konnts aber gut abfangen. mittlererweile glaub ich sogar, dass es klappen kann, mit dem ankommen.
ausserdem machts mich glücklich und dankbar, dass ich all das grossartige erleben kann.

morgen gehts durch sahagun 21km nach calzada de coto. von da aus will ich weiter auf der  via traiana variante gehen.

bis dann ralph

12 thoughts on “advent camino tag 6 nach ledigos”

  1. Hallo Ralph, hab gerade entdeckt,. dass due wieder auf Tour bist. Schöne Fotos, da kommen Erinnerungen hoch, auch wenn ich die eher “in grün” hab. In der Herberge war ich letztes Jahr Anfang Mai.
    Einen guten Weg, ich werde ihn gerne verfolgen
    Annkatrin

  2. Da bin ich mal ein paar Tage nicht da und dann marschiert der Ralph wie aufgezogen 😉
    Hey mein Freund, dir geht’s ja gut, das Freud mich 🙂 Klar, kein Wunder: Alles gebucht easy camino 🙂

    Die Variante über Calzada de Coto hat mir auch besser gefallen. Flach sind sie beide…. Versäum die Abzweigung nicht. Die habe ich heuer im Frühjahr übersehen 🙁

    Buen Camino
    Harry

    1. sers harry,
      jepp, es läuft gut. vllt. teil ich die nächste etappe umd mach ein wenig pause.
      danke überhaupt für die werbung im pilgerforum, so hatte mein serverli richtg was zu tun.
      <3 lich ralph

        1. sers harry,
          na klar schafft der des.
          du weisst doch:
          ¡alles gebucht, easy camino!
          beim serverli schlagen doch zwei herzen in einer brust,
          so wie manchmal bei mir. eins zieht nach links, das andere nach rechts……
          gruss ralph

  3. Wettermäßig ist das bei Dir da ganz eindeutig besser als bei uns 🙂
    Sag mal, ist das eine alte Duschwanne, der Blumentopf da vor der Herz-Jesu-Figur? Krass.

    1. sers meine liebe,
      drum bin ich ja hier 😉
      das mit der duschwanne hab ich garnicht gesehen! das ist im übrigen in der herberge espiritu santo in carrion de los condes.
      ne gute zeit, ralph

  4. Danke für die Wetterinfos. Die Herberge kenne ich. Die war damals ganz neu. Zieht abends den Stecker vom Getränkeautomat, sonst rattert die ganze Nacht. Schön zu hören, das es mit den Füßen klappt. Herzlichst Elke

    1. sers elke,
      danke für den automatentipp, hab gleich den stecker gezogen. aber laut war der nicht, der automat. vllt. ist der neu? keine ahnung. das mit dem wetter sotltest aber nochmal verifzieren, hab da irgendwo nen link zu klimatabellen für die caminos. such ich dir mal raus.
      <3 lich ralph

  5. Hallo Ralph
    Deine Freude ist ansteckend, es juckt in den Fussis. Ich denk wir müssen nächste Woche zumindest den rundumadum Weg starten :-).
    Weiterhin einen schönen Weg und danke, dass du uns “mitnimmst” :-).
    Liebe Grüße
    Renate

    1. sehr fuss renate,
      hey, dann hats ja echt an sinn, dass ich da bei die spanier rumschlapp! fein, dass ich euch hinterm ofen vorholen kann :p gruss ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »