herbstspaziergang tag 41 nach leon

21-11-2018  22 km // 784 km gesamt
wetter:
früh 6° regen☹️
mittags 6° bedeckt
schlafen: convento de las carbajalas  6€

Maximale Höhe: 910 m
Minimale Höhe: 829 m
Download

na so ein mist, es regnet. braucht das wer? ich eigentlich nicht, hab erst gestern die fussies gewaschen und regen gabs hier doch erst letzes jahr wie ich hier war.
also pack ich mich wasserdicht ein, die hübschen rosa handschuhe werden angezogen und dann geh ich los, auf die letzten 22km der via de la plata nach leon.

halbzeitpause gibts in oncina de la valdoncina in einer ganz neuen bar. die haben erst im mai aufgemacht, liegt -von leon her – gleich am ortseingang.
der regen hat auch aufgehört, in meiner richtung wird der himmel heller, find ich gut so.

weiter gehts nach leon rein, ab hier wieder strasse. in spätestens einer stunde komm ich in die vororte.
der abzweig zur schöneren alternative via villar de mazarife ist gut markiert, am ende von virgen de camino:

durch die vororte gehts in die stadt, über den fluss und da steht das parador, das mal ein gefängnis war.
direkt davor ist der abzweig, wo sich der camino frances und der camino salvador nach oviedo teilt.
nach einem verhatscher, weil mich renate telefonisch abgelenkt hat, hab ich die kathedrale gefunden, wo wir uns verabredet haben.
und dann war ich auf einmal da.

zusammen sind wir im zick zack durch halb leon zur herberge und zum siegerbier.
so schön, die beiden zu treffen, tät so gern mit den beiden weiterlatschen, wir hätten sicherlich a riesen gaudi zusammen am weg.
nur möcht ich das meimen haxen nicht zumuten und hör auf.
schad,

sagt ralph

der morgen heimfliegt.

16 thoughts on “herbstspaziergang tag 41 nach leon”

  1. He du
    Gut angekommen? Verdrück mir nicht alle schnitzeln schau das mir auch noch zumindest 1-2 bleiben.
    Einheizen beine hoch und rasten. Ein gutes ankommen
    Otto

  2. Danke fürs mitnehmen auf der via, Ralph.
    Ich hab gerne mitgelesen und sehr schöne Bilder angeschaut.Und getroffen habt ihr euch auch noch.
    Das klingt nach einem guten Abschluss für einen Camino.
    Ich werd’s vermissen, die Berichte, auch wenn mein Browser immer ein “Translate?” Abgefragt hat
    Guten Heimflug wünscht Dir
    Marcel

  3. Hallo Ralph!
    Waaas, du bist auch in Leon??? 😉
    So schön dass es mit dem Treffen so wunderbar geklappt hat 🙂
    Eigentlich geht das mit dem Aufhören gar nicht, welche Gutenachtgeschichten soll ich in Zukunft lesen?
    Die lieben Grüße spar ich mir heute 😉

    1. servus meine liebe,
      auch wenn du mir heute keine lieben grüsse schickst:
      dir eine wunderprächtige schnarcherlose nacht,
      vom bett- nachbarn zu deinen füssen.

      hey denkt bliss nix schlechtes , ich schlaf im bett dahinter.
      <3 lich ralph

      1. Ja danke, wünsch dir auch eine gute Nacht. Sprechen dürfen wir ja nicht mehr, schon zu spät 🙂
        Auch nicht schlecht, mir liegen die Männer zu Füßen, endlich einmal 😉

  4. Super, dass ihr euch alle getroffen habt, Gruß aus Salzburg an Renate und Otto! Und natürlich an das tapfere Pilgerli!
    Schreiben R + O auch jeden Tag einen Bericht mit vielen Fotos für uns Daheimgebliebenen?

    Ralph, der Glühwein ruft, ich werde vorauss. SA oder SO nach Wien zum Adventmarkt fahren, je nach Wetter.
    Gruß von Monika.

  5. 41 schöne Berichte über deinen Weg auf der Via de la Plata. Bin dir gerne gefolgt. Auch wenn ich manchen Text 2 x lesen musste. Auch deine Bilder – toll! Vermitteln einen guten Eindruck. Wünsche dir einen guten Heimflug.

    1. servus polarstern,
      no na, boarisch is scho wos anderst.
      leicht gibt bei der tante google an übersetzer??
      danke dir für‘s mitkommen,
      ralph

  6. Herzlichen Glückwunsch!
    Sicher feiert ihr jetzt euer Zusammentreffen, da proste ich euch mal aus der Ferne zu, euch dreien!
    Danke fürs Mitgenommenwerden 🙂

    Die gute Reise nach Haus wünsch ich Dir erst morgen

    1. servus gertrudis,
      du das tun wir, proste dir von hier aus zu. herzliche grüße von r+o zu dir.
      war fein, dich dabeizuhaben,
      sagt <3 lich ralph

  7. moin ralph,

    da hast du die via so toll gemeistert und die “familienzusammenführung” geschafft und erlebt und nu geht’s heim. wunderbar, dass nach leon gekommen bist, schade, dass du mit renate und otto nicht weiterlaufen kannst.
    trotz alledem, ganz herzlichen dank für deinen blog – das war wie mit dir auf dem camino sein.
    lieben gruss und gute besserung für die fussies,
    Andreas

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »