camino mozarabe tag 1 nach almogia

14-12-2019
10km bus  + 13 km
malaga – almogida
wetter:
früh: 16⁰, leicht verschleierte himmel
mittags 19⁰ sonnig ein paar schleierwolken

schlafen: albergue municipal, donativo

Maximale Höhe: 406 m
Minimale Höhe: 11 m
Download

war ein wenig unruhig, die nacht auch wenn wir nur 4hanseln waren im zimmer. ein ständiges kommen und gehen, geraschel und lauter so nette sachen wenn du schlafen magst.

macht aber nix, ist vorbei und schnee von gestern. ist jetzt 1\2 9 und hell draußen, also los und ne bar suchen. der weg ist leicht zu finden: erst zur kathedrale. die war offen und da messe war, konnte pilgerli so rein.

danach immer weiter geradeaus, bis zum fluss, die treppen hoch. nach so 6-700 mtr. bist da. der bus ist der 21 nach junta de camino und kostet 1,30. dauert ca ne stunde von hostal aus.

der weg geht gleich bei der bushaltestelle auf der anderen strassenseite los, links runter neben der junta. erst ganz harmlos, die strasse lang, runter zu einem trockenen fluss. nach der brücke geht’s den ersten anstieg hoch, zum angewöhnen mässig, aber dann kommts dicke… da ist der anstieg vor almaden de la plata auf der via de la plata oder der abstieg nach el acebo ein kindergeburtstag gegen.

das mag ich nicht gehen müssen wenns nass ist. steil, geröllig, ausgewaschen…. anschließend wieder runter und weils so viel spass macht, wieder rauf. eh klar, almogia liegt knapp über 400mtr hoch und malaga am meer. die markierungen passen, es gibt die klassischen gelben pfeile und daneben die vom gr 245 weiss rot, der camino mozarabe ist offizieller weitwanderweg.

nach knapp 7km und 2 1/2stunden mach ich rast im schatten von oliven an geschützter stelle. bis auf mal nen flieger nix zu hören, nur der wind und ein paar vögel. laufe im t-shirt und mit hochgekrempelten hosen so ists angenehm..

puuh, angekommen. nach dem 2. sünden-büsser-hang gings auf gutem weg ne weile einen kammweg lang, mit leisem auf und ab, schön zu gehen. vor almogia geht’s nochmal steil runter, um danach durch den ort…. na ihr wisst schon…. 120hm. rauf. oben angekommen, noch ein stück die strasse lang ist die herberge links nach ner reihenhaus-bauruine. kurz vorher gibts nen dia und ne bar, el coco. da gabs dann den herbergs-schlüssel. dadrauf zu kommen, im telefonat mit der angegebenen nummer, nicht ganz einfach für meine spanisch-kentnisse. aber jetzt hab ich den, wie gut.

trink grad genüsslich das victory-beer

überleg, ob ich nicht die ohrstöpsel brauch, so laut ists! ne geburtstagsfeier glaub ich. -nicht nur dann ists laut in der bar- hab ich gelernt.

geh gleich runter zur albergue, bettchen bauen. leut, die herberge ist spitze! 6betten, dusche mit heißem wasser, klimanlage -damit kannst auch heizen- mikrowelle ein paar gewürze gibts, für die mädels tampons, wenn’s mal nötig ist. ein paar bücher, spiele, nur kein internet.

!!alles per donativo!!! ganz, ganz herzlichen dank an die gemeinde und alle die dazusteuern. auch die pilgerli, die ne ECHTE spende geben. nicht nur ein paar cent, oder umschläge aufmachen, wie hier gesehen……

geh gleich zurück zum futtern. die auswahl fällt leicht, es gibt pescado o carne.

bis morgen aus villanueva de la conception, 20km zu gehen.

gruss ralph

ach so: kann wirklich empfehlen die ersten kilometer mit dem bis zu fahren. die restlichen 13k habens in sich….

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »