tag 19 nach baile herculane via targu jiu

186 km // 3495 km
schlafen: camping herculane
1612 mehadia nr. 837 dn6 km 382,0

Maximale Höhe: 1212 m
Minimale Höhe: 126 m
Download

 

nach herzlicher verabschiedung gings los, runter nach petrosani. diesmal konnt ich die so richtig geniessen, kein eis auf der scheibe und die griffheizung hab ich auch nicht gebraucht, wie im letzten jahr.

wegkreuz
immer am bach lang
durch ne schlucht
weiter ins tal
kein verkehr
holzfäller kate
löcher zustopfen

ansich wollt ich ja die – “unbefeschischte strasse” wie mein garmin mädel immer sagt – nehmen, aber   der bauch hat mich  davon abgehalten.
war sicher richtig so, denn später meinte ein strassenschild da ist gesperrt und auf ner karte vom naturpark war die verbindung garnicht drauf…..
also gings weiter durchs jiu-tal, wie letztes jahr. eigentlich dachte ich, dass die baustellen vom letzten jahr nimmer da sind. pustekuchen, die haben sich keinen meter bewegt, die stinker. ist ja kein wunder, ist ja rot, die ampel.

das tal wieder atemberaubend schön und wild, wie so viel hier in dem land.
ich kanns nur immer wieder sagen: herkommen und anschauen, es ist grossartig.

DCIM102DRIFT
DCIM102DRIFT
DCIM102DRIFT

nach ner weile schlucht machts wiedermal wusch, die berge sind alle, du bist von hier auf jetzt in der ebene.
so gegensätzlich und spannend.
heiss ists geworden, so um die 36-37° wohl.

DCIM102DRIFT

DCIM102DRIFT

wie die ebene nach 40-50 km alle war, gings wieder rein in die karpaten, diesmal die munti godenau. sehr abgeschieden und unzugänglich, mit etlichen endemischen arten.
über einen pass mit 30km bester moped-strasse, kurven massenhaft, danach kam:
ja, richtig geraten, die nächste schlucht nach baile heculane.

da bin ich heut durchgesaust und gleich zum campingplatz. ist ein wenig alt, sanitärtechnisch, aber biker sind hart 😎 ne schmarrn, so wild ists nicht und für ne nacht eh egal. ist  ein reiner transit platz direkt an strasse und eisenbahn. 🙁  das restaurant sieht nett aus, mal sehen, wie’s ist, das essen. aber erst später, muss meine hütte noch aufbauen und ausserdem ists zu sauheiss.
muss unter die dusche,

ralph

abends kam noch das polnische paar an, mit denen ich in arges grgrillt hab. 🙂

4 thoughts on “tag 19 nach baile herculane via targu jiu”

  1. Servus, Ralph!
    Schade, dass Deine Reise bald zu Ende ist, ich habe die Berichte gern gelesen. Meine Ex-Schwiegereltern sind
    aus Rumänien / Baierdorf, im/nach dem Krieg dann nach Ö geflüchtet. Für mich daher sehr interessant wie es landschaftlich dort aussieht, danke für die tollen Fotos.
    Vielleicht gehst Du oder Fred Mario wieder bald auf Reisen, habe mich jeden Tag auf die Berichte gefreut, vielen Dank.
    Herzliche Grüße von Monika/Salzburg.

    1. sers monika,
      danke dir. du, fahr doch einfach mal hin, ist ein tolles land, auch zum urlaub machen. kann nur sagen, es lohnt sich.
      <3 lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »