karpatenbogen tag 12

mako/ungarn – wien 441 km / 3324
ab durch die mitte, nach hause

Maximale Höhe: 237 m
Minimale Höhe: 73 m
Download

morgens um 7 warens 2° brrrrrr.  also nochmal rumgedreht und weitergeratzt. war gut so, jetzt strahlt klärchen vom himmel und es hat erträgliche 8° mit steigender tendenz
in die klamotten geschmissen. ist praktisch beim touren fahren, da brauchst nicht lang überlegen, welche hose und jacke heut dran ist.
merino unterzeugs, t-shirt, 2x langarn, lange unterhose und socken, kopfhaube. das reicht in der kombi. da war natürlich die …tex membran drin gegen  wind und wetter.
also los, ab auf den bock und heimgerumpelt.
immer wieder stände vor den häusern mit allem, was gerade wächst. wenn ich nur mehr platz gehabt hätt! frischen knoblauch und pepperoncini hätt ich gern mitgenommen.
2016karpatenboge_515

2016karpatenboge_516

entenzucht, irgendwo  in der pannonischen tiefebene. die haben da richtig viel platz zum rummarschieren. auf dem haufen sitzen tun die völlig freiwillig, mögen  kuscheln und scheinen sich enten-wohl zu fühlen.
wieder gings weiter, immer geradeaus, die strassen mal super gut, dann auch weniger.
die tempteraturen waren erträglich, am limit zwar, aber es ging.

…. und es geht doch, das abs
wie ich so durch nen ort trödel, mit knappen 40, weil vor mir ein ur-alter fiat-zastava schlich, ich hab noch gedacht:
da siehst doch überhaupt nicht, wenn der blinkt oder bremst, so stumpf waren die rücklichter.
steigt der hirsch doch glatt in die eisen. ich  auch, sehr spät…..
also vollbremsung, am anker ziehen was das zeug hält, nach links ausweichen,  ruppeln…
hey, das funzt ja, das abs
es hat gereicht, zum glück, aber viel hat nicht gefehlt. 😱 25 cm sind genug.
puuuh, glück gehabt, danke an alle schutzengerl. danach war ich wach für zwei.

und als ich in österreich war, bei nickelsdorf auf der bundesstrasse über die grenze, wow, mann sind die gut, selbst die kleinsten landstrasen.
war genuss pur durchs marchfeld heimzudüsen.

bis dann, ralph

13 thoughts on “karpatenbogen tag 12”

  1. Hallo Ralph,
    hat Spaß gemacht deine Berichte zu lesen und die Bilder anzuschauen. Tolle Landschaften!
    Wär für mich wegen Kälte und den Unmengen von Spitzkehren eher ein Alptraum. *lach*
    Doch zum Erkunden im Sommer auf 4 Rädern ein absoluter TRAUM.

    Wünsch dir noch viele weitere schöne Touren und daß dich die Q nie im Stich lässt.
    LG, Tritta

    1. aye tritta,
      hey, freut mich, dass es dir gefallen hat und dass du vorbeigeschaut hast. vllt kommst sogar öfter vorbei? ok, so oft schreib ich nix, stimmt.
      das mit dem wetter war garnicht auf dem plan und erst recht nicht der bringer…..
      klar, für euch nordlichter sind zuviel kurven nix.
      ja, hast recht, da ists traumhaft schön, in dem land.
      lohnt sich.
      herz lich ralph

      1. Hihi,
        hat mit Nordlicht nichts zu tun. Mein Mann zum Beispiel wäre vom Karpatenbogen begeistert. Aber der liebt eben die Berge und Spitzkehren. Ich mag das eben weniger bis garnicht.

        Nächste Tour schon geplant?

        Liebe Grüße, Tritta

        1. sehr-fuss tritta,

          entweder es klappt endlich mit dem weg von wien nach santiago, dann ist das jahr eh belegt 😉
          oder ich mach was mit der Q.
          da gibts die idee von hier quer durch die alpen nach avignon und dann weiter in inland auf der mittelmeerseite runter nach gibraltar, dann über sevilla rauf nach norden und na, ja, dann weiss ich noch nicht so recht wie weiter….
          oder rauf über polen nach lettland, oder sowas.
          da lass ich mich überraschen und werd kurzfristig entscheiden.
          herzlicher gruss
          ralph

  2. Mei war das alles schön zum Anschauen!
    Das macht schon sehr Lust, da mal (wieder) hinzureisen… aber mit dem Motorrad, das wär zu schnell für mich.
    Und Du fährst ja auch nochmal hin, hast Du gesagt…

    Bist schon wieder angekommen, daheim?

    Darf ich Dir was schicken (zum Nach-Träumen, falls Dir mal langweilig ist) – das ist eins meiner absoluten Lieblings-Videos, jedenfalls der Anfang. Wer weiß, vielleicht gefällts Dir auch:
    https://www.youtube.com/watch?v=jX4buK_tnFA

    Liebe Grüße! Gertrudis

    1. aye du,

      dann warst du das, vorhin, der online war im blog. war das erste mal, dass ich das gesehen hab, dass wer den blog anschaut.
      freut mich ganz sehr, dass es dir gefallen hat, das anschauen. manchmal denk ich mir, ich tu da zu viele bilder rein. so wie früher die dia abende immer zuuuu lang waren.
      manchmal wäre es schon gut gewesen, zu zweit. zum sich auszutauschen und zusammen geniessen.
      übrigens: die teile können auch langsam 😉 die motorräder.

      so richtig ‘angekommen’ bin ich noch nicht, im kopf sind immer wieder die grossartigen berge und freien landschaften, die lieben menschen, die ruhe, das land.
      war so intensiv, die zeit.
      dank dir für das video, schau ich mir ganz in ruhe an, bin schon gespannt.

      bis dann, irgendwann,
      <3 licher gruss
      ralph

    2. mei gertrudis,
      jetzt war ich doch zu neugierig und hab reingeschaut. in’s video.
      bis sie ins studio gegangen sind.
      der anfang, ganz tolle bilder, so gut gefilmt und rübergebracht, so herrlich, herzlich.
      so genial. sowas mag ich.

      ganz grosses danke,
      ralph

    1. aye mario,
      ja, bin glücklich und zufrieden im warmen zu sein, war doch recht “schattig” die letzten 4 tage….
      hab immer wieder flashbacks zu den letzten tagen, war grossartig.
      <3 licher gruss ralph

  3. Moin Ralph,
    bin ganz beeindruckt von Deiner Tour. Schöne Bilder von Landschaft, Klöstern und Kirchen. Das macht direkt Lust, diese uns völlig unbekannte Ecke Europas mal zu entdecken.
    Liebe Grüße aus dem herbstlich, sonnigen Norden
    Annkatrin

    1. sehr-fuss annkatrin,
      du, das land ist einfach grossartig. ist halt – zu unrecht – out of focus. landschaften, zum niederknien, liebe menschen und günstig ist’s auch. ein wenig weit zum hinkommen für euch nordlichter.
      <3 licher grusss aus wien,
      ralph

  4. Hallo Ralph
    Danke, dass wir dich auf deiner Reise “begleiten” durften.
    Eine schöne Heimfahrt wünsch ich dir und genieße das “Auftauen” in deiner Badewanne ;-).
    Lieben Gruß
    Renate

    1. sehrfuss renate,
      so schnell kommst mir net davon, wirst noch a wengerl lesen können.
      aber etwas geduld, bin grad vor ner stunde mit der Q in wien “gelandet”
      bis dann,
      herz lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »