cevapas essen 2022 tag 2

12-10-2022
bihać  / bosnien-> knin /kroatien
350km.
schlafen: tri lovaca
wetter: früh , kühle 11⁰ mittags 24⁰, abends so 15⁰

Herunterladen

Was für ein grossartiger vormittag!
los bin ich um 3/4 9 bei nebel und 11⁰  erst wieder rüber zum plitvitzer nationalpark. Bevor die touri-falle so richtig zuschnappt, bin ich links weg auf lieblings strassen rüber nach otocac.
so schön, durch einsame wälder und ruhige täler.  nur aufpassen musst trotzdem und auf alles gefasst sein, in der einsamkeit.
nein keine bären und wölfe. aber wildgewordene lieferwagen,  reisebusse, 3 stück gabs und nen vollen holzlaster platz hat gereicht, ging alles entspannt.
in obrovac angekommen zum lidl rein,  frühstük und ne brotzeit besorgt,  weiter über “ronny lieblingsstrassen“ mit wechselkurven am laufenden Kilometer. gesehen hab ich auf den so 100km vllt 5 autos.  wie ich um ne ecke komm, ist auf einmal das meer unter mir gelegen, gute 1000mtr weiter unten. die gings dann über ein paar serpentinen- das ist die kroatische verwante der gemeinen kehre- runter auf die jadranska magistrale, die  ein traum zu fahren.
kaum verkehr, vllt so 5-10 autos auf den 50km bis karlobag. da kannst dich so richtig in in nen rausch fahren und erst an der albanischen grenze aufhören. nix da, musste tanken. 5,3ltr. hat die gute Q gesoffen.
In karlobag wieder rauf aufs velebit. Da hock ich in der Sonne und mach frühstücks-mittagessen. salami/käs semmel und was süsses hinterher, dazu den ‘guten’ eistee vom lidl. ist kurz nach 2, noch 150km zu fahren.
nach ner weile kam ein junges pärchen mit 2 1250er super dukes daher, da haben wir uns doch glatt verratscht, bis fast um drei. die kamen heut per moto im bus verladen von wien daher und haben ne erste vorschmecker runde gefahren.

ich bin los, noch das letzte stück rauf zum pass  durch grossartige landschaft, so schön hier und ruhig um die zeit. die fahrbedingungen sind auch ideal. nicht zu heiss,obwohl es oben in knapp über 1000mtr. doch nur 11-12° hat.

mit dem hotelchen hab ich -glaub ich- nen voltreffer gelandet. 20€ das zimmer, ländlich sittlich, sauber, alles da. hier und da hängt ein griff schief, was solls? ist alles da was du auf tour brauchst. bett, strom, wifi, dusche. schlaf ja nur hier und nachts seh ich eh nix. Aaaaber: die haben lamm vom spiess, das liebe ich! wer lamm net mag – nein, das hammelt nicht wirklich, schmeckt nur anders- für den gibts spanferkel vom rost. davon braten die so je! 5 oder 6 am tag, hab ich erfahren.
gleich gehts runter zum futtern, ich werds erzählen, wie es war. aber am besten schauts euch an:

war für mich perfekt. tomaten, die schmecken, wie sie sollen, hammel vom feinsten der noch nicht mal kalt “hammelt” . verkauft wird  nach gewicht, 90kuna das kilo.  mindestmenge sind 300g das ist die portion oben,  wird mit knochen gewogen. darf gerne mehr sein 😉 wobei es für mich grad recht war. zum abschluss gabs noch nen travarica, ein klarer kräuter,  drum heisst der auch so.  jetzt bin ich reif fürs bettchen.

bis dann,
ralph
der morgen wieder runter an die küste fährt, an split vorbei – na ja, ne runde zum hafen und der altstadt hab ich schon angedacht – dann wieder hoch ins land, bei omiš wieder runter und ein stück am meer lang. geschlafen wird in stolac

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »