auf den kahlenberg

Maximale Höhe: 457 m
Minimale Höhe: 156 m
Download

mal wieder raus zum laufen.
heut hab ich mir den kahlenberg ausgedacht, mit dem anstieg über die nas’n. der geht vom kahlenberger-dörfel ziiemlich steil, so an die 20% atemberaubend hoch auf den leopoldsberg.

wie meist geh ich von der haustür weg, wenn ich nur so rumlatsch.
also erstmal zum birnersteg und weiter über die donauinsel und die nordbrücke zum brigittenauer sporn.da ist das einlasswerk vom donaukanal mit schleuse und wundervoller k&k monarchie-architektur.

ein stück noch an der donau lang, da hab ich seeeehr mit dem schweinehund gekämpft, der wollt sich net anstrengen, der sauhund…..
aber nix da, bin standhaft gewesen, immer mit dem gedanken im kopf, ich kann ja jederzeit mit den öffies fahren 😎
angekommen im kahlenbergerdörfel wurde es ernst. noch schnell ne pause gemacht und 2 kit-kat riegel eingeworfen, zum aufzuckern.
tja, dann gings los, schnaufend wie ne asthmatische dampflock bin ich den berg raufgekeucht. laaangsam, aber (einigermassen) stetig und mit etlichen pausen. ging eigentlich recht gut und dann war ich oben.

 

 

da hab ich gemütlich brotzeit gemacht und gerastet. hab mich nicht getrieben wie sonst, wenn ich “auf der insel” unterwegs bin sondern eher wie auf der langstrecke. mal angehalten, bilder gemacht, blöd geglotzt und sowas alles.
weiter gings rüber zum kahlenberg, dem höchsten punkt der tour. da hab ich nicht gross halt gemacht, bin gleich weiter wieder runter marschiert nach nussdorf.

da hat sich der kreis geschlossen, bin auf den hinweg getroffen und die letzten 7km nach haus getappelt.

 

alles in allem gings mir erstaunlich gut, dem knie besonders. wo ich soviel schiss vor ü20 hatte, mit 0 training und so.
mei bin ich froh, dass das latschen so gut geht, vielleicht klappts ja doch mit dem mozarabe?
ich fänd’s super geil 😀
❤ lich ralph

die bilder sind übrigens vom neuen handy, hab das drei jahre alte  iPhone 7 verkauft und das galaxy a70 1:1 dafür gekauft. geschrieben ist der beitrag auch damit, ich üb hier zuhaus wie das alles zusammen tickt, für unterwegs. klappt supsi, das schreiben geht um 1000% besser auf dem grossen display mit fast 7zoll

3 thoughts on “auf den kahlenberg”

  1. Servus Ralph,
    schön, wieder mal von Dir zu hören und zu sehen!
    Pflege Dein Knie, dann bist Du im Frühjahr wieder fit für einen Camino.
    Schönes Wochenende wünscht
    Monika.

  2. seas ralph
    meinen schweinehund den hab ich besiegt. momentan hab ich genug von auf und ab. freut mich das das mit dem knie wieder geht. wie immer schöne bilder und das ohne iPhone. verräter du.
    schöne von mir otto

    1. sehr fuss,
      recht hast, irgendwann reichts. dann hab ich ja hoffnung, dass ich deine höhenmeter einhol , so in 1000jahr….
      heut gehts auf den bisamberg, auch von zuhaus – so 25k- geh gleich los, das handy muss noch a wengerl saft ziehen.
      <3lich ralph

ich freu mich auf deinen kommentar oder deine meinung

Translate »